Das Projekt
Hintergrund
Didaktik
Unterricht
Materialien
Glossar

Das Projekt

Ausgangspunkt

"Wie Bilder wirken" ist zentrales Thema des Medienpakets Understanding Media – Film, Bild und Illusion als Thema im Unterricht. Seien es Bilder im Kino- oder Fernsehfilm, in den sozialen Medien oder in Virtual Reality-Anwendungen – Bilder üben eine enorme Faszination aus, dienen in besonderer Weise der Kommunikation und verfügen über eine mächtige Illusionskraft. Während der Ausdruck Fake News in der Gesellschaft bereits ein fester Begriff ist, sind FAKE FOTOS und FAKE VIDEOS noch nicht ausreichend thematisiert. Gerade für Kinder und Jugendliche, die mit Bewegtbildern in sozialen Medien in vielfältiger Form konfrontiert werden, ist eine kritische und reflektierte Auseinandersetzung mit der Thematik wichtig. Sie müssen erkennen können, wie Bilder eingesetzt, inszeniert und manipuliert werden. Die Wirk- und Funktionsweisen medialer Bilder besser verstehen zu können, ist daher übergreifendes Lernziel der angebotenen Unterrichtsmaterialien.

 

Das Medienpaket erscheint im Rahmen des Projektes Schule des Hörens und Sehens. Mit einer Reihe digitaler Medienpakete richtet sich das Projekt an Lehrkräfte, die im Unterricht Medienkompetenz vermitteln möchten. Zu unterschiedlichen Themen werden Hintergrundinformationen sowie konkrete Vorschläge und Materialien zur Integration und Umsetzung des Themas im Unterricht geboten. Weitere Informationen zu den Medienpaketen sind auf dem Webportal des Projektes zu finden:

Schule des Hörens und Sehens


Das Medienpaket Understanding Media ist als DVD erhältlich und auf dem Portal Schule des Hörens und Sehens aufrufbar.


Understanding Media wurde im Auftrag der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) erstellt. Zu den Aufgaben der LPR Hessen gehört neben der Lizenzierung von Radio- und Fernsehveranstaltern und der Aufsicht über Rundfunk- und Telemedienangebote auch die Förderung von Medienkompetenz. Im Sinne des präventiven Jugendmedienschutzes initiiert und fördert sie medienpädagogische Projekte und Angebote in Hessen. Von Seiten der LPR Hessen hatten Sandra Bischoff, Michael Fingerling, Sarah Gumz und Kathrin Kuhnert die Projektleitung inne. Ein Team der Agentur Luna Park 64 Medien Konzepte Projekte GmbH hat unter der Leitung von Mathias Fechter das Konzept entwickelt sowie die redaktionellen Arbeiten und die Produktion realisiert. In diesem Rahmen wurde ein Fokus-Dialog mit Jugendlichen durchgeführt, um relevante Hinweise auf die Lebenswelt und medienspezifischen Erfahrungen von Schülerinnen und Schülern für die Themenentwicklung zu ermitteln. Dem Projekt stand ein Beirat mit folgenden Experten und Fachleuten beratend zur Seite:

Dr. Karima El Ouazghari, Lehrerin für Sek. I u. II, IGS West Frankfurt
Annette Ernst, Regisseurin und Filmemacherin
Merten Giesen, Leitung Medienzentrum Frankfurt
Birgit Goehlnich, Ständiger Vertreter der Obersten Landesjugendbehörden bei der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK)
Sascha Klein, Director Content Marketing & Social Media, Leo Burnett GmbH

 

Die Unterrichtsvorschläge und Materialien eignen sich für den Einsatz in allgemeinbildenden Schulen und Berufsschulen und richten sich an Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 7. Das Medienpaket stellt ein Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG dar. 

Hintergrund und Thema

Bilder und besonders bewegte Bilder spielen in der modernen Mediengesellschaft eine bedeutende Rolle. Vor allem die Jüngeren ziehen aus ihnen einen großen Teil ihrer ästhetischen, kulturellen und sozialen Orientierungen und Weltbilder. Gerade aber die Bildmedien unterliegen im Zuge der Digitalisierung einem Wandel. Konnten sie zuvor noch als Garant für Authentizität, als Abbildung mit annähernder Beweiskraft gelten, so ist ihnen heute die Basis hierfür entzogen. Digitale Manipulationstechniken ermöglichen die nahezu perfekte Illusion. „Reale“ Abbilder sind von künstlich produzierten Bildern immer weniger zu unterscheiden. Das, was sich scheinbar als „real“ ausgibt, ist es schon längst nicht mehr. Besonders weit fortgeschritten in dieser Kunst sind die visuellen Filmeffekte aus den Traumfabriken Hollywoods.

Generell kommen Visual Effects in modernen Medien mehr und mehr zum Einsatz. Neben Kino und Fernsehen werden zunehmend – besonders von Jugendlichen – Bilder und bewegte Bilder in sozialen Netzwerken als wichtiges Darstellungs- und Kommunikationsmedium genutzt. Sie haben entscheidenden Einfluss auf die mediale Sozialisation von Kindern und Jugendlichen.

Visuelle Kompetenz, die Fähigkeit, Bilder und Bildzusammenhänge einschätzen und nach Bedeutungs- und Informationsgehalt filtern zu können, stellt daher in der heutigen Zeit einen wichtigen Aspekt von Medienkompetenz dar. Der Erwerb von Wissen zu den Konstruktionsprinzipien bildlich-filmischer Darstellungen und Erzählungen, zu den Verfahren der digitalen Bildmanipulation und ihrer Effekte sowie der Erwerb von Kompetenzen, die eine medienkritische Rezeptionshaltung und einen verantwortungsvollen Umgang mit Bildern unterstützen, sind hierbei von wichtiger Bedeutung.

Themen und Fragestellungen des Medienpakets sind:

  • Visuelle Sprache des Films
  • Filmische Gestaltungsmittel und deren Wirkmechanismen
  • Filmanalyse und Filmkritik
  • Digitale Bildmanipulation und visuelle Effekte in Film und Video
  • 3D-Animation und computergenerierte Bilder
  • Greenscreen und Motion Capturing
  • Visuelle Kommunikation in sozialen Medien
  • Bildsprache: Gestaltungsmittel der Fotografie
  • Nonverbale Kommunikation und Bilder in sozialen Netzwerken
  • Bildwahrnehmung- und -interpretation
  • Bild- und Textsprache in sozialen Medien
  • Medial inszenierte Schönheitsbilder
  • Schönheitsideale und Hashtag-Kampagnen
  • Virtual Reality und ethische Grenzen




Anbieterin:



Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk
und neue Medien (LPR Hessen)

Wilhelmshöher Allee 262
34131 Kassel
Telefon: +49 561 93586 - 0
Telefax: +49 561 93586 - 30
Email: medienkompetenz(at)lpr-hessen(dot)de
Internet: www.lpr-hessen.de

mit Unterstützung von

 



Hessisches Kultusministerium
Luisenplatz 10
65185 Wiesbaden
Tel.: +49 611 368 - 0
Fax: +49 611 368 - 2096
Email: poststelle.hkm(at)kultus.hessen(dot)de
Internet: www.kultusministerium.hessen.de

Konzept und Realisation:


Luna Park 64 Medien Konzepte Projekte GmbH

Alt Bornheim 54
60385 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 555817
Email: info(at)lunapark64(dot)de
Internet: www.lunapark64.de